Lebensschutz für alle

Lebensschutz in Rheinland-Pfalz

Wahlprüfsteine 2013 - Antworten von Sebastian Frech

Herr Frech kandidiert für die Linke im Wahlkreis 212 (Südpfalz). Nachfolgend sind seine Antworten auf die Wahlprüfsteine zum Lebensschutz für die Bundestagswahl 2013 wiedergegeben. Hierbei gab es die Möglichkeit, entweder eine Antwort aus den vorgegebenen Optionen zu wählen oder eine eigene Stellungnahme zu formulieren.

Beginn des menschlichen Lebens und Anerkennung der Menschenwürde

Die Menschwerdung beginnt mit der Empfängnis, aber Menschenwürde und die abgeleiteten Schutzrechte entstehen erst kontinuierlich während der Schwangerschaft. Daher hängt auch die Stärke der Schutzansprüche von Zeitpunkt und Entwicklungsstand des Menschen ab.

„Pille danach“

Die „Pille danach“ ist ein sinnvolles Mittel der Familienplanung und sollte daher rezeptfrei abgegeben werden.

Momentane gesetzliche Regelung des Schwangerschaftsabbruchs

Diese Frage kann ich nicht beantworten. Dazu habe ich mich mit diesem hochsensiblen Thema noch nicht genug auseinandergesetzt und weigere mich daher, eine abschließende Meinung zu haben.

Forschung mit embryonalen Stammzellen

Diese Frage kann ich nicht beantworten. Dazu habe ich mich mit diesem hochsensiblen Thema noch nicht genug auseinandergesetzt und weigere mich daher, eine abschließende Meinung zu haben.

Reproduktives Klonen

Diese Frage kann ich nicht beantworten. Dazu habe ich mich mit diesem hochsensiblen Thema noch nicht genug auseinandergesetzt und weigere mich daher, eine abschließende Meinung zu haben.

Umsetzung der Präimplantationsdiagnostik (PID)

Diese Frage kann ich nicht beantworten. Dazu habe ich mich mit diesem hochsensiblen Thema noch nicht genug auseinandergesetzt und weigere mich daher, eine abschließende Meinung zu haben.

Praena-Bluttest bei Schwangeren auf Trisomie 21 (Down-Syndrom)

Diese Frage kann ich nicht beantworten. Dazu habe ich mich mit diesem hochsensiblen Thema noch nicht genug auseinandergesetzt und weigere mich daher, eine abschließende Meinung zu haben.

Gesetzliche Regelung der Patientenverfügung (PV)

Diese Frage kann ich nicht beantworten. Dazu habe ich mich mit diesem hochsensiblen Thema noch nicht genug auseinandergesetzt und weigere mich daher, eine abschließende Meinung zu haben.

Beihilfe zum Suizid

Diese Frage kann ich nicht beantworten. Dazu habe ich mich mit diesem hochsensiblen Thema noch nicht genug auseinandergesetzt und weigere mich daher, eine abschließende Meinung zu haben.

Aktive Sterbehilfe

Diese Frage kann ich nicht beantworten. Dazu habe ich mich mit diesem hochsensiblen Thema noch nicht genug auseinandergesetzt und weigere mich daher, eine abschließende Meinung zu haben.

Organentnahme von toten Spendern

Nur durch eine Widerspruchslösung können genügend Spenderorgane beschafft werden. Die jetzige Regelung in Deutschland sollte dahingehend verändert werden.

Gottesbezug im Grundgesetz und einer zukünftigen europäischen Verfassung

Ein Gottesbezug im Grundgesetz ist nicht nur nicht mehr zeitgemäß, sondern hanebüchener Unsinn. Glaube, Aberglaube, Religion, wer sich daran beteiligen möchte soll es privat und für sich tun. In Exekutive, Legislative und Judikative ist jeder religiöse Bezug zu unterlassen.