Lebensschutz für alle

Lebensschutz in Rheinland-Pfalz

Abstimmungsverhalten bei der Regelung der Patientenverfügung

Nachfolgend finden Sie das Abstimmungsverhalten der Bundestagsabgeordneten aus Rheinland-Pfalz zur Regelung der Patientenverfügung. Über alle Anträge wurde am 18.06.2009 im Bundestag abgestimmt. Auf der Seite des Deutschen Bundestages finden Sie detaillierte Informationen über alle Abstimmungen.

Abgeordnete(r) Partei Wahlkreis Antrag Zöller Antrag Bosbach Antrag Stünker
Antrag 16/11493
Antrag 16/13314
Antrag 16/11360
Antrag 16/13314
Antrag 16/8442
Antrag 16/13314
Sabine BätzingSPD199 neinjaja
Gert Winkelmeierparteilos199 neinneinja
Werner Wittlich (ab 01.03.2009)CDU199 keine Stimmabgabekeine Stimmabgabekeine Stimmabgabe
Elke HoffFDP199 neinneinja
Wilhem Josef SebastianCDU200 neinjanein
Andrea NahlesSPD200 neinneinja
Dr. Michael FuchsCDU201 neinjanein
Ursula MoggSPD201 neinneinja
Josef Philip WinklerGrüne201 neinjanein
Peter BleserCDU202 neinjakeine Stimmabgabe
Julia KlöcknerCDU203 neinjanein
Fritz Rudolf KörperSPD203 neinneinja
Peter Harald RauenCDU204 neinjanein
Dr. Edmund GeisenFDP204 neinneinja
Ulrike Höfken-DeipenbrockGrüne204 neinjaja
Karl DillerSPD205 neinneinnein
Bernhard KasterCDU205 neinneinnein
Joachim HörsterCDU206 neinneinnein
Ute GranoldCDU207 neinjanein
Rainer BrüderleFDP207 keine Stimmabgabekeine Stimmabgabekeine Stimmabgabe
Michael HartmannSPD207 neinneinja
Klaus HagemannSPD208 neinneinja
Dr. Maria BöhmerCDU209 neinjanein
Doris BarnettSPD209 neinneinja
Norbert SchindlerCDU210 neinjanein
Gustav HerzogSPD211 neinneinja
Alexander UlrichLinke211 neinneinja
Anita SchäferCDU212 neinjanein
Lydia WestrichSPD212 neinneinja
Dr. Volker WissingFDP213 neinneinja
Heinz SchmittSPD213 neinneinja
Lebensschutz-Präferenz neinjanein
Bundestag insgesamt (77:486:8:41)
nein
(220:344:2:46)
nein
(318:232:5:57)
ja

Der Antrag Hüppe, auf eine Regelung der Patientenverfügung vollständig zu verzichten, wurde ohne namentliche Abstimmung vom Bundestag mit großer Mehrheit abgelehnt.

Das Abstimmungsverhalten aller Abgeordneten können Sie als PDF-Datei herunterladen